links-lang fetzt!

::Features::

Link: Wochenzeitung Jungle World Link: Der Rechte Rand Link: Link: NSU Watch

::Suche::

Internet
links-lang.de

by Google

Willkommen auf links-lang.de!
links-lang.de ist ein antifaschistisches Internetprojekt aus und für Mecklenburg-Vorpommern. Wir wollen allen, die sich für eine aufgeklärte Gesellschaft einsetzen oder einfach keinen Bock auf den täglichen Streß mit Nazis etc. haben, eine Plattform für ihre Aktivitäten bieten, sie mit Infos unterstützen und den Austausch untereinander fördern. Diese Seite lebt dabei von eurer Mitarbeit. Let's rock McPomm!

04.05.2016
Skandalöser Polizeieinsatz ermöglicht NPD-Demo in Schwerin
Link - Antifaschist/innen wurden verprügelt, willkürlich festgehalten und nicht zu angemeldeten Veranstaltungen durchgelassen - ein skandalöser Polizeieinsatz überschattete die NPD-Demonstration am 1. Mai in Schwerin. Die Neonazis wurden dagegen weder von den Ordnungsbehörden, der Polizei noch Protesten behelligt. Berichte und Bilder gibts bei Endstation Rechts, indymedia, der Recherchegruppe AST und flickr; mehr und mehr und mehr und mehr

04.05.2016
Neonazistische Mai-Feier in Jamel
Link - Bis zu 200 Neonazis kamen am vergangenen Sonnabend in Jamel zu einem Maifest zusammen. Die Polizei hielt sich entsprechend den Wünschen der Veranstalter weitgehend zurück, kritisiert die Recherchegruppe AST in ihrem Bericht; mehr

04.05.2016
"Klassenkampf statt Rassismus"
Link - Einen Tag vor dem 1. Mai demonstrierten etwa 100 Antifaschist/innen für internationale Solidarität und Klassenkampf in Greifswald. Mehrere Redebeiträge thematisierten die soziale Frage, Verdrängung von Armut in der Stadt und Rassismus, heißt es in Berichten bei der Antifa defiant Greifswald und bei indymedia. Fotos gibts bei flickr; mehr und mehr und mehr

20.04.2016
Rechte Demonstration in Ludwigslust
Link - Nur 70 Neonazis und Rassisten nahmen an einer MVgida-Demonstration am Montag, dem 18. April, in Ludwigslust teil - während ihnen an die 250 Protestierende gegenüberstanden, heißt es in einem Artikel der Recherchegruppe AST. Die wenig motivierten Reden der Rechten bestanden aus der bekannten NPD-Propaganda. Bilder gibts bei flickr; mehr und mehr

19.04.2016
"Time to say goodbye": Proteste gegen Nazi-Demo am 1. Mai in Schwerin geplant
Link - Am diesjährigen 1. Mai will die Neonazi-Szene in Schwerin demonstrieren - und Antifaschist/innen und zivilgesellschaftliche Gruppen kündigen bereits an, sich den Rechten entgegenzustellen. Aktuelle Infos, einen Aufruf zu Protesten, ein Mobivideo und Termine von Infoveranstaltungen zum Tag gibts auf der Homepage der Antifa a19 Schwerin; mehr

19.04.2016
Solidarität statt Rassismus: Zum 1. Mai Vortagsdemo am Sonnabend in Greifswald
Link - An niedrigen Löhnen und einer Entwürdigung durch Hartz 4 sind nicht Flüchtlinge schuld, stellt die Antifa defiant Greifswald in einem aktuellen Aufruf zu einer Demo am 30. April in Greifswald klar. Ausbeutung und eine ungerechte Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums sind Folge der marktwirtschaftlichen Ordnung. Gegen diese gelte es, soldarisch zusammenzustehen - ob nun als Arbeitnehmer/in, als Arbeitslose/r oder als Flüchtling; mehr und mehr

19.04.2016
Rechte Aktivitäten in Stralsund
Link - Demonstrationen, Gewalt, Propaganda - die Initiative Rock gegen Rechts Stralsund hat auf ihrer Homepage einen Überblick über rechte Aktivitäten in der Stadt in der vergangenen Zeit veröffentlicht; mehr

13.04.2016
"Rechter Familienausflug geplatzt"
Link - Erneut lud die Neonazi-Szene der Region am vergangenen Sonntag zu einer "Norddeutschen Bücherbörse" ins Thinghaus in Grevesmühlen ein. Nicht alle wurden jedoch zwischen Nazi-Devotionalien und einschlägiger Propaganda glücklich: Dass die Polizei Minderjährigen offenkundig aufgrund des Jugendschutzes den Zutritt verweigerte, verärgerte viele der angereisten rechten Familien. Einen Bericht gibts bei der Recherchegruppe AST; mehr

10.04.2016
Rechte Demonstrationen in Ribnitz-Damgarten und Rostock
Link - Erstmals traten gestern die Identitären in Mecklenburg-Vorpommern mit einer größeren eigenständigen Aktion auf. Die Identitären repräsentieren den gegenwärtigen Wandel innerhalb der extremen Rechten angesichts des Erfolgs der AfD: Sie vertreten die altbekannte Ideologie und politische Praxis, versuchen sich aber vom historischen Nationalsozialismus zu distanzieren. In Ribnitz-Damgarten veranstalten sie mit 80 Teilnehmern eine Kundgebung, gegen die 40 Menschen protestierten. Eine weitere Kundgebung in Stralsund sagten die Rechten aus Sorge vor Protest lieber ab, stattdessen versuchten sie sich an einer spontanen Aktion mit 20 Leuten in Rostock-Warnemünde. Einen Bericht hat die Recherchegruppe AST veröffentlicht; mehr und mehr

06.04.2016
Rechte Demonstration in Anklam
Link - Etwa 170 Neonazis und andere Rechte demonstrierten gestern, am 05. April, in Anklam gegen Flüchtlinge. Dominiert wurde der Zug von der NPD und ihrem beginnenden Wahlkampf, heißt es in einem Artikel von Endstation Rechts. Einem Aufruf von "Anklam für alle" zu Gegenprotesten folgten 90 Menschen. Bilder sind bei flickr online; mehr und mehr

05.04.2016
Rechte Demonstration in Schwerin
Link - Obwohl sie Unterstützung aus den Reihen der NPD erhielt, zählte die Demonstration von "Deutschland wehrt sich" am gestrigen 04. April in Schwerin nur 80 Teilnehmer/innen. Wegen vorab angemeldeten Gegenprotesten, berichtet die Recherchegruppe AST, konnten die Neonazis und Rassisten nicht einmal durch die Schweriner Innenstadt demonstrieren. Bilder sind bei flickr zu finden; mehr und mehr

05.04.2016
Rechte Demonstration in Wismar
Link - An die 120 Menschen gingen am 26. März in Wismar gegen eine Demonstration von "Deutschland wehrt sich" auf die Straße. An der nahmen, so die Recherchegruppe AST, nur 60 Neonazis und Rassisten teil. Bilder gibts bei flickr; mehr und mehr

05.04.2016
Rechte Demonstration in Neubrandenburg
Link - Mit nur 140 Neonazis und Rassisten blieb eine Demonstration von MVgida bzw. NPD am 24. März in Neubrandenburg überschaubar. An Gegenprotesten nahmen mehr als 170 Menschen teil, berichtet Neubrandenburg Nazfrei auf seiner Website; mehr

23.03.2016
Polizei behindert Antifas in Boizenburg, doch lässt Nazis weitgehend ungestört
Link - Gegen die Nazi-Demo vor einer Woche in Boizenburg demonstrierten etwa 200 Antifaschist/innen, aus Boizenburg und aus Hamburg. Sie wurden jedoch massiv von der Polizei behindert, während die Rechten weitgehend ungestört blieben. Ein Bericht ist nun bei indymedia erschienen; mehr

22.03.2016
Rechte Demonstration in Schwerin
Link - Etwa 140 Neonazis und Rassisten folgten gestern in Schwerin einem Aufruf von "Deutschland wehrt sich" zur Demo gegen ihre diversen Wahngespinste. Die rechtsradikale Initiative stellte zugleich ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Schwerin vor, berichtet die Recherchegruppe AST auf ihrer Website. Endstation Rechts weist in einem Artikel unterdessen auf die starke Präsenz der NPD bei der Demo hin. Bilder gibts bei flickr, einen weiteren Bericht beim Infoportal Nordost; mehr und mehr und mehr und mehr

21.03.2016
"Rassistischer Hetze entgegentreten"
Link - Am Donnerstag wollen Neonazis in Neubrandenburg gegen Flüchtlinge demonstrieren und geben sich mal wieder als "besorgte Bürger" aus. Neubrandenburg Nazifrei ruft derweil zu Protesten auf. Mehr Infos auf der Website der Initiative; mehr

21.03.2016
Rechte Schläger nach rassistischem Angriff in Anklam zu Bewährungsstrafen verurteilt
Link - Zwei rechte Schläger wurden nach einem Angriff auf zwei Flüchtlinge in Anklam zu Bewährungsstrafen verurteilt, berichtet die Opferberatung LOBBI in einer aktuellen Mitteilung. Es dauerte jedoch mehr als zwei Jahre bis zu dem Urteil vor dem Amtsgericht Pasewalk - und zwischendurch war das Verfahren bereits von der Staatsanwaltschaft eingestellt worden, heißt es kritisch; mehr

15.03.2016
Rechte Demonstration in Boizenburg
Link - Zu einer Demonstration von MVgida und Neonazi-Szene kamen gestern in Boizenburg etwa 130 Rechte und Rassisten zusammen. Einmal mehr behinderte die Polizei Proteste von 220 Gegendemonstrant/innen, so die Recherchegruppe AST auf ihrer Website. Bilder hat sie bei flickr veröffentlicht; mehr und mehr

15.03.2016
Anti-Nazi-Bündnis Demmin für alle ruft zu Protesten gegen MVgida auf
Link - Am kommenden Freitag, informiert Demmin für alle auf seiner Website, will MVgida in der Stadt demonstrieren. Das Anti-Rechts-Bündnis ruft deshalb mit einer Gegenkundgebung am gleichen Abend zum Protest auf. Rassismus gelte es gleichermaßen zu bekämpfen wie Ausbeutung und die Fluchtursachen in der Welt; mehr

11.03.2016
Informationsplattform zum Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg online
Link - In Neubrandenburg hat jüngst der Prozess gegen einen früheren SS-Mann wegen seiner Tätigkeit im Vernichtungslager Auschwitz begonnen. Dazu ist heute eine eigene Internetseite online gegangen. Sie will das Verfahren begleiten, Hintergrundinformationen zur Verfügung stellen und die Perspektive der Opfer des Nationalsozialismus und ihrer Angehörigen in den Vordergrund rücken; mehr

08.03.2016
LOBBI: Höchstzahl rechter Angriffe im vergangenen Jahr
Link - So viele rechte Angriffe wie im vergangenen Jahr hat sie in ihrer 15-jährigen Geschichte noch nicht gezählt, teilt die Opferberatung LOBBI heute mit. Mehr als 130 Übergriffe sind ihr bekannt geworden, die Mehrzahl gegen Flüchtlinge und gegen politische Gegner/innen der Rechten. Besonders in die Höhe geschnellt ist die Zahl der Brandanschläge, darunter auch solche auf bewohnte Häuser. LOBBI geht von einer hohen Dunkelziffer rechter Angriffe aus, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen oder bei der Polizei zur Anzeige gebracht werden. Um solchen Fällen nachzugehen, hat die Opferberatung eine eigene Statistik mit Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte vorgestellt; mehr und mehr und mehr

08.03.2016
Transparent zum Frauenkampftag in Rostock
Link - "Jeder Tag ist Frauenkampftag!", verkündete heute ein Transparent von einer Brücke in Rostock. Mit der Aktion soll darauf hingewiesen werden, heißt es bei indymedia, dass Frauen nicht nur am 8. März mit den Verhältnissen zu kämpfen haben; mehr

08.03.2016
Rechte Demonstration in Stralsund
Link - Etwa 250 Neonazis und Rassisten demonstrierten am vergangenen Freitag, dem 4. März, in Stralsund. Die Veranstaltung der Initiative "Vereint für Stralsund" wurde überdeutlich von der NPD dominiert, berichtet die Recherchegruppe AST auf ihrer Homepage. Mehrere Dutzend Antifaschist/innen protestierten lautstark. Bilder gibts bei flickr; mehr und mehr

03.03.2016
Hausverbot und Prügel für Schwarze in Neubrandenburger Diskothek bleiben ungestraft
Link - Einem schwarzen Flüchtling wurde in Neubrandenburg nur aufgrund seiner Hautfarbe der Eintritt in die Diskothek Colosseum verwehrt - und als er sich beschwerte, verprügelte ihn die Security. Der Vorfall blieb nun vor Gericht ungestraft, berichtet die Opferberatung LOBBI in einer Pressemitteilung. Sie schildert auch die rassistische und diskriminierende Einlasspraxis, die möglicherweise noch immer andauert; mehr

01.03.2016
Morgen in Rostock Kundgebung für einen menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen
Link - Die Initiative Rostock Hilft und das Bündnis Rostock Nazifrei rufen zu einer Kundgebung am morgigen Mittwoch um 15 Uhr vor dem Rostocker Rathaus auf. Sie kritisieren, dass noch nach Monaten die Unterbringung vieler Flüchtlinge in der Stadt unzureichend und nicht menschenwürdig ist. Zudem wollen sie auf die zunehmende und überfallartige Abschiebepraxis aufmerksam machen, heißt es im Aufruf; mehr und mehr und mehr

01.03.2016
Rechte Demonstration in Parchim
Link - Etwa 350 Neonazis und Rassisten demonstrierten gestern, am 29. Februar, mit MVGIDA in Parchim. Obwohl die Aufzüge in dieser Stadt zu den größeren rechten Demonstrationen im Bundesland gehören, ist die Zahl der Teilnehmenden zurückgegangen, so die Recherchegruppe AST auf ihrer Website. Am Rande gab es Proteste und eine Gegenkundgebung. Bilder sind bei flickr online; mehr und mehr

ältere Nachrichten gibts im News-Archiv

::Action::

Von Mvgida und "besorgten Rassisten" in Mecklenburg-Vorpommern
Infoveranstaltung
05.05., Peter-Weiss-Haus Rostock

Grobi&Die Softies + Static Mean + Postford
Konzert
06.05., Tikozigalpa Wismar

alle Termine
alle Presseartikel

::Presse::

04.05.2016 [OZ]
Laut gegen Nazis: Wismarer bringen Markthalle zum Beben / Mehr als 200 Besucher haben gestern für ein friedliches Miteinander und Toleranz geworben / Syrische Band musste absagen, ihren Mitgliedern droht die Abschiebung

04.05.2016 [POL]
POL-NB: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Sassnitz - Landkreis Vorpommern-Rügen / POL-NB: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Sassnitz - Landkreis Vorpommern-Rügen

04.05.2016 [SVZ]
Solidarität mit Aleppo auch in Parchim / Einheimische und Flüchtlinge spannten Transparent auf der Eldebrücke

04.05.2016 [NK]
AfD darf nicht in Demminer Tennishalle / Für einen Parteitag am 28. Mai erhielt die Partei eine Ausladung. Warum, darüber hüllen sich die Verantwortlichen jedoch in Schweigen.

04.05.2016 [POL]
POL-HRO: Verfassungswidrige Parolen und eine Schlägerei in der Landeshauptstadt / POL-HRO: Verfassungswidrige Parolen und eine Schlägerei in der Landeshauptstadt

03.05.2016 [SVZ]
Erstaufnahme im Wartemodus / In Stern Buchholz werden derzeit nur rund 200 Flüchtlinge betreut / Mitarbeiter aber auf Ansturm vorbereitet

03.05.2016 [SVZ]
AfD fordert Polizeihelfer / Freiwillige sollen nach Ausbildung durch die Polizei Streife gehen - Politik und Gewerkschaft lehnen das Vorhaben strikt ab

03.05.2016 [POL]
POL-HRO: Mann skandiert fremdenfeindliche Parolen mit Megafon / POL-HRO: Mann skandiert fremdenfeindliche Parolen mit Megafon

03.05.2016 [NK]
Rechte und Linke trommeln zum Schlagabtausch / Im Internet kursieren bereits verschiedene Aufrufe zu Demonstrationen in Demmin. Gegen den sogenannten "Ehrendienst" der NPD und ihres Umfeldes am 8. Mai sind wieder diverse Veranstaltungen geplant. Doch warum findet sich auf der Homepage des Landkreises von beidem fast nichts?

02.05.2016 [POL]
POL-HRO: Unbekannte Täter beschädigen mehrere PKW in Tramm / POL-HRO: Unbekannte Täter beschädigen mehrere PKW in Tramm

02.05.2016 [NK]
Mai-Demonstrationen in MV von Großaufgebot der Polizei begleitet / Neben linken und rechten Demonstrationen gab es am Tag der Arbeit auch noch die üblichen Forderungen.

02.05.2016 [OZ]
Polizei: Fest in Jamel verlief problemfrei / Maifest in Jamel verlief ohne Probleme

alle Presseartikel