links-lang fetzt!

::Features::

Link: Wochenzeitung Jungle World Link: Der Rechte Rand Link: Link: NSU Watch

::Suche::

Internet
links-lang.de

by Google

Willkommen auf links-lang.de!
links-lang.de ist ein antifaschistisches Internetprojekt aus und für Mecklenburg-Vorpommern. Wir wollen allen, die sich für eine aufgeklärte Gesellschaft einsetzen oder einfach keinen Bock auf den täglichen Streß mit Nazis etc. haben, eine Plattform für ihre Aktivitäten bieten, sie mit Infos unterstützen und den Austausch untereinander fördern. Diese Seite lebt dabei von eurer Mitarbeit. Let's rock McPomm!

29.06.2016
Die "Identitäre Bewegung" in MV
Link - Die Anhänger der rechten "Identitären Bewegung" in Mecklenburg-Vorpommern sind zwar überschaubar, versuchen sich jedoch in den letzten Monaten immer wieder an kleineren Aktivitäten. Zugleich sind sie in die bundesweiten Strukturen des neuesten Trends in der rechtsextremen Szene Westeuropas eingebunden, berichtet Endstation Rechts in einem aktuellen Überblick. Auf die Anwesenheit von "Identitären" aus MV bei einer jüngsten Demonstration in Berlin weist die Recherchegruppe AST hin; mehr und mehr

29.06.2016
Neonazi-Kinderfest und Sonnenwendfeier in Jamel
Link - Etwa 150 Neonazis fanden sich am vergangenen Wochenende zu einem Kinderfest und einer Sonnenwendfeier im einschlägigen Dorf Jamel zusammen. Die Polizei hielt sich auffällig zurück, kritisiert die Recherchergruppe AST in einem Bericht auf ihrer Website; mehr

14.06.2016
NPD-Kinderfest blieb ungestört
Link - Mehrere Dutzend Familien besuchten am Sonnabend ein Kinderfest der NPD in Neustrelitz, so Endstation Rechts in einem aktuellen Artikel, doch Proteste blieben aus und die Polizei hielt sich fern. Zumindest am Rande der Eröffnung eines Büros des NPD-Europaabgeordneten Udo Voigts in Wismar am gleichen Tag kam es zu einer Gegenveranstaltung der Zivilgesellschaft; mehr und mehr

14.06.2016
Identitäre aus MV bei Demo in Wien
Link - Mit etwa 600 Teilnehmern demonstrierte die "Identitäre Bewegung" am Sonnabend in Wien - darunter auch Rechtsextreme aus Mecklenburg-Vorpommern, wie die Recherchegruppe AST berichtet; mehr und mehr

12.06.2016
"Groß Klein für alle"
Link - Bis zu 600 Menschen demonstrierten gestern gegen Rassismus und Neonazis im Rostocker Stadtteil Groß Klein, während zugleich ein Straßenfest gegen Rechts stattfand. Erste Bilder sind bei flickr online gegangen; mehr

10.06.2016
Am Sonnabend Demo gegen rassistische Angriffe in Rostock
Link - Weil Neonazis in den vergangenen Tagen mehrmals ein Projekt für Flüchtlinge angingen und es sogar zu Angriffen kam, rufen antirassistische und antifaschistische Initiativen zu einer Demonstration am Sonnabend auf. Unter dem Motto "Gemeinsam gegen Rassismus" wollen Rostock hilft und Rostock Nazifrei gegen eine rassistische Mobilisierung auf die Straße gehen und sich mit den Betroffenen der rechten Gewalt solidarisieren. Mehr Infos gibts auf der Homepage des JAZ Rostock; mehr

06.06.2016
Neonazis mobilisieren gegen Flüchtlinge, doch Polizei geht gegen Linke vor
Link - Seit Tagen machen Neonazis im Rostocker Stadtteil Groß Klein gegen ein lokales Projekt für minderjährige Flüchtlinge mobil. Es kam zu rechten Kundgebungen und Übergriffen. Die Polizei geht jedoch gegen antifaschistische Unterstützer/innen der Flüchtlinge vor, so ein aktueller Bericht bei indymedia. Dabei werden überzogene Vorwürfe konstruiert, um die Antifas als gewalttätig darzustellen. Viele wurden am Sonntag von einschlägig-berüchtigten Polizeieinheiten durch das Viertel gejagt und vermeintlicher Straftaten bezichtigt. Rechte Gewalt sei dagegen unbeachtet geblieben. Zur antifaschistischen Demo am Freitag gibt es unterdessen weitere Berichte bei indymedia und der Kampagne "Unsere Antwort: Solidarität"; mehr und mehr und mehr

06.06.2016
Linke Kampagne gegen rechte Positionen in der Landtagswahl gestartet
Link - Unter dem Motto "Unsere Antwort: Solidarität" hat dieser Tage eine Kampagne antifaschistischer Gruppen gegen rechte Parteien und Politik im Landtagswahlkampf begonnen. Im Vorfeld einer Veranstaltung der AfD heute in Greifswald wurden erste Flyer verteilt, die die reaktionäre Programmatik der Partei kritisieren. Mehr Infos gibts auf dem Blog der Kampagne; mehr

06.06.2016
Neonazi-Konzerte in Nordwestmecklenburg
Link - Am vergangenen Wochenende richtete die regionale Neonazi-Szene im einschlägigen "Thinghaus" in Grevesmühlen ein Rechtsrock-Konzert statt. In dem Objekt findet eine Vielzahl rechter Veranstaltungen statt, kritisiert die Recherchegruppe AST, während Proteste oder Engagement gegen das "Thinghaus" ausbleiben. Für das kommende Wochenende ist in der Region ein Konzert mit der rechten Combo Kategorie C geplant, heißt es weiter auf der Homepage der AST; mehr und mehr

04.06.2016
"Ein rechter Rechtsprofessor"
Link - Der Rechtswissenschaftler Ralph Weber von der Universität Greifswald sorgt seit Jahren mit offenen Verbindungen ins rechte Milieu für Schlagzeilen. Eine Zusammenstellung seiner Aktivitäten hat nun das Greifswalder Fleischervorstadt-Blog veröffentlicht. Es kritisiert, dass die Uni weitgehend untätig bleibt; mehr und mehr

04.06.2016
"Unsere Antwort: Solidarität"
Link - Da in den vergangenen Tagen in Rostock Neonazis gegen ein Projekt für Flüchtlinge hetzten und es sogar zu Angriffen kam, gingen gestern mehr als 100 Menschen mit einer Spontandemo auf die Straße. Bilder sind bei flickr online; mehr

04.06.2016
Rechte Demonstration in Greifswald
Link - Sie bleiben gleichermaßen überschaubar wie sonderbar, doch die rechten Demonstrationen der FFDG in Greifswald hören nicht auf. Zuletzt gingen am 30. Mai 39 Anhänger/innen begleitet von Protesten auf die Straße. Bilder gibts bei flickr; mehr

04.06.2016
Rechter Angriff nach Protest gegen AfD
Link - Nachdem bereits vor einigen Tagen, am 18. Mai, Antifaschist/innen in Schwerin gegen einen Infostand der AfD protestierten, soll es zu einem Angriff eines Sympathisanten der Partei gekommen sein. Eine Frau wurde zum Ende der Wahlkampfaktion unvermittelt ins Gesicht geschlagen, berichtet die Schweriner Antifa-Gruppe A19 auf ihrer Website; mehr

16.05.2016
NS-Nostalgie in Grevesmühlen und Anklam
Link - Hinter den angekündigten "Anekdoten aus dem Krieg" dürften Verklärung des Nationalsozialismus und Propaganda stecken - im "Thinghaus" in Grevesmühlen und im "Nationalen Begegnungszentrum" in Anklam veranstaltete die Neonazi-Szene an diesem Wochenende zwei Vorträge über den Zweiten Weltkrieg, berichtet die Recherchegruppe AST auf ihrer Website; mehr und mehr

16.05.2016
"Refugees welcome: Rostock sagt Moin"
Link - Mit Kundgebungen, einer Spontandemonstration von 300 Menschen und Sitzblockaden vor dem Flughafen Laage wurde in Rostock in der vergangenen Woche gegen mehrere Massenabschiebungen protestiert. In Berichten bei indymedia wird kritisiert, diese seien Teil eines politischen Hardliner-Kurses von Lorenz Caffier - auf dem Rücken von Flüchtlingen, Antifaschist/innen und Linken betreibe der CDU-Innnenminister bereits Wahlkampf und versuche, die AfD rechts zu überholen; mehr und mehr

10.05.2016
Breite Proteste gegen Nazi-Demo in Demmin
Link - Etwa 230 Neonazis demonstrierten am 8. Mai einmal mehr in Demmin gegen den Tag der Befreiung und trauerten dem Untergang des Nationalsozialismus hinterher. Weitaus mehr Menschen protestierten unterdessen gegen den rechten Revisionismus: An einer Bündnisdemonstration und einer antifaschisten Demo nahmen Hunderte teil, berichten etwa das Bündnis Demmin Nazifrei und die Recherchegruppe AST. Der Arbeitskreis Kritischer Jurist*innen aus Greifswald hinterfragt unterdessen den Einsatz der Polizei: Obgleich es zu weniger Gewalt als in den vergangenen Jahren kam, seien massiv und unverhältnismäßig Grundrechte von Protestierenden und auch von Journalist/innen eingeschränkt worden; mehr und mehr und mehr und mehr

10.05.2016
"Deutsche Täter sind keine Opfer"
Link - Bilder von der Nazi-Demo in Demmin und den Protesten gibts in verschiedenen Alben bei flickr; mehr und mehr und mehr und mehr

10.05.2016
Rote Hilfe zu Polizeieinsatz bei NPD-Demo in Schwerin
Link - Auf ihrer Website hat die Rote Hilfe Rostock ein kurzes Fazit des Polizeieinsatzes gegen Antifaschist/innen am 1. Mai in Schwerin gezogen. Die Antirepressionsgruppe ruft dazu auf, ihr Aufnahmen von Polizeiübergriffen zukommen zu lassen; mehr

04.05.2016
Skandalöser Polizeieinsatz ermöglicht NPD-Demo in Schwerin
Link - Antifaschist/innen wurden verprügelt, willkürlich festgehalten und nicht zu angemeldeten Veranstaltungen durchgelassen - ein skandalöser Polizeieinsatz überschattete die NPD-Demonstration am 1. Mai in Schwerin. Die etwa 400 Neonazis wurden dagegen weder von den Ordnungsbehörden, der Polizei noch Protesten behelligt. Berichte und Bilder gibts bei Endstation Rechts, indymedia, der Recherchegruppe AST und flickr; mehr und mehr und mehr und mehr

04.05.2016
Neonazistische Mai-Feier in Jamel
Link - Bis zu 200 Neonazis kamen am vergangenen Sonnabend in Jamel zu einem Maifest zusammen. Die Polizei hielt sich entsprechend den Wünschen der Veranstalter weitgehend zurück, kritisiert die Recherchegruppe AST in ihrem Bericht; mehr

04.05.2016
"Klassenkampf statt Rassismus"
Link - Einen Tag vor dem 1. Mai demonstrierten etwa 100 Antifaschist/innen für internationale Solidarität und Klassenkampf in Greifswald. Mehrere Redebeiträge thematisierten die soziale Frage, Verdrängung von Armut in der Stadt und Rassismus, heißt es in Berichten bei der Antifa defiant Greifswald und bei indymedia. Fotos gibts bei flickr; mehr und mehr und mehr

ältere Nachrichten gibts im News-Archiv

::Action::

Final Days Society
Konzert
05.07., Ikuwo Greifswald

Polens Rechtspopulist_innen auf dem Vormarsch
Infoveranstaltung
07.07., Peter-Weiss-Haus Rostock

alle Termine
alle Presseartikel

::Presse::

30.06.2016 [OZ]
Doku über Rabbi Wolff eröffnet zehntes Filmfest / Von Freitag bis Sonntag berührende, spannende und preisgekrönte Streifen zu sehen / Junge Talente aus MV präsentieren morgen ihre Arbeiten beim Kinderfilmfest „Nautilus“

30.06.2016 [OZ]
Schau zu NSU-Opfern ab heute in Prora / Wanderaustellung im Dokumentationstentrum

30.06.2016 [SVZ]
Kreis lässt Flüchtlinge nicht allein / Landrat Rolf Christiansen und Caroline Bockmeyer, Geschäftsführerin des Awo-Kreisverbandes, informierten über Betreuung

30.06.2016 [OZ]
Neues Flüchtlingsheim ist bezugsfertig / Mitte Juli sollen die ersten Asylbewerber in der Brandteichstraße einziehen / Belegung ist mit maximal 469 Personen vorgesehen

30.06.2016 [df]
NPD stellt in Mecklenburg-Vorpommern keine Direktkandidaten auf / Für die Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern will die NPD keine Direktkandidaten aufstellen. Die rechte Konkurrenz von der "Alternative für Deutschland" habe bessere Chancen auf Direktmandate, erklärte der NPD-Landesvize David Petereit. Die AfD jedoch lehnt bisher jede Gemeinsamkeit mit der rechtsextremen Partei ab.

30.06.2016 [SVZ]
Parade zum Christopher-Street-Day setzt Zeichen für Vielfalt / Auf dem Bertha-Klingberg-Platz wehen Regenbogenfahnen

29.06.2016 [NK]
Hässliche Worte und schöne Töne: Wer gewinnt? / Betrunkene Pöbler, die helfende Frauen als "Kanakenschlampen" beschimpfen, und das ist noch längst nicht alles: Tutow kann an manchen Tagen ein ziemlich übler Ort sein. Auf der anderen Seite: Viele Menschen, die sich engagieren und dabei von vielen Seiten unterstützt werden, jetzt wieder vom Landespolizeiorchester, das ein Benefizkonzert gab und 531,80 Euro an Spenden erspielte. Und danach?

29.06.2016 [NK]
Vergessene Massengräber bald Gedenkstätte / Auch 71 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs bleibt das Thema Kriegsgräber in der Region Demmin aktuell - dank fleißiger ehrenamtlicher Helfer, die jetzt geehrt wurden.

28.06.2016 [NNN]
331 Soldaten geehrt für Flüchtlingshilfe / Seit September unterstützt die Bundeswehr das Deutsche Rote Kreuz in Rostock bei der Betreuung von Schutzsuchenden

28.06.2016 [OZ]
Rechter Angriff auf Bus: Opfer kritisiert Polizei / Mareike Jane Eckhard hatte große Ängste in ihrem Kleinbus ausgestanden, als sie am Rostocker Stadthafen übernachten wollte.

27.06.2016 [ts]
Nazis machen Platz für AfD / Die NPD in Mecklenburg-Vorpommern will bei der Landtagswahl Anfang September auf Direktkandidaten verzichten. Damit will sie der AfD zu mehr Abgeordneten verhelfen.

25.06.2016 [NK]
Flüchtlingsrat reagiert empört auf Caffiers Pläne / Flüchtlingsrat reagiert empört auf Caffiers Pläne

alle Presseartikel