links-lang fetzt!

::Features::

Link: Phase 2 Link: Antifaschistisches Infoblatt Link: Wochenzeitung Jungle World

::Suche::

Internet
links-lang.de

by Google

Willkommen auf links-lang.de!
links-lang.de ist ein antifaschistisches Internetprojekt aus und für Mecklenburg-Vorpommern. Wir wollen allen, die sich für eine aufgeklärte Gesellschaft einsetzen oder einfach keinen Bock auf den täglichen Streß mit Nazis etc. haben, eine Plattform für ihre Aktivitäten bieten, sie mit Infos unterstützen und den Austausch untereinander fördern. Diese Seite lebt dabei von eurer Mitarbeit. Let's rock McPomm!

07.12.2016
Neonazi-Demonstration in Güstrow
Link - Neben den inzwischen bekannten rassistischen und verschwörungsideologischen Phrasen gab sich die Neonazi-Szene bei einer Demonstration in Güstrow am Sonnabend, dem 3. Dezember, auch wieder offen antisemitisch. Aus den Reihen der etwa 70 Rechten erklangen einschlägige Parolen, als sie am örtlichen jüdischen Friedhof vorbeiliefen, berichtet die Recherchegruppe AST. Etwa 15 Menschen protestierten am Rande gegen die Demo; mehr und mehr

28.11.2016
Etwa 400 Menschen bei antirassistischer Demonstration in Rostock
Link - Etwa 400 Menschen gingen am Sonnabend in Rostock gegen die Politik der Abschiebung von Flüchtlingen auf die Straße. Zugleich wiesen sie auf die Fluchtursachen in den verschiedenen Ländern hin und kritisierten Herrschaftsverhältnisse und Kapitalismus. Ein Bericht ist auf der Homepage des Bündnis Abschiebungen stoppen zu finden, Bilder gibts bei flickr; mehr und mehr und mehr

28.11.2016
Neonazi-Demonstration in Wismar
Link - Wieviel Neonazis braucht es für eine "national befreite Zone"? Nicht mehr als dreizehn, dachten sich anscheinend die wenigen Teilnehmer einer rechten Demonstration in Wismar am Sonntag, dem 27. November. Bevor sie ihre großspurigen Reden begannen, blieben die Neonazis aufgrund ihrer geringen Zahl eher zurückhaltend, berichtet die Recherchegruppe AST auf ihrer Website. Etwa 20 Protestierende stellten sich ihnen entgegen; mehr und mehr

21.11.2016
Gedenken an ermordeten Eckard Rütz am Freitag in Greifswald
Link - Am Freitag will das Bündnis Schon vergessen? in Greifswald an Eckard Rütz erinnern. Der Obdachlose wurde vor 16 Jahren von Neonazis ermordet. Der Aufruf zum Gedenken ist bei der Antifa defiant Greifswald online; mehr

21.11.2016
Der Abschiebeminister
Link - Vor seiner Demonstration am Sonnabend in Rostock kritisiert das Bündnis Abschiebungen stoppen erneut die Politik der Landesregierung. Insbesondere Innenminister Lorenz Caffier, heißt es in einem Text auf der Website, versuche sich als Hardliner gegen Flüchtlinge und Zivilgesellschaft zu profilieren; mehr

14.11.2016
Neonazi-Demo in Waren (Müritz)
Link - Nur 25 Neonazis fanden am vergangenen Sonnabend, dem 12. November, den Weg nach Waren (Müritz), um Holocaust und Vernichtungskrieg im Dritten Reich als Heldentaten zu glorifizieren. Etwa 30 Antifaschist/innen protestierten gegen die Demo. Sie erinnerten an ermordete Hälftline aus dem nahen KZ-Außenlager Retzow und an die jüdischen Opfer der Nazis in Waren. Einen Bericht gibts beim Bündnis Neubrandenburg Nazifrei, Bilder bei flickr; mehr und mehr

14.11.2016
"Die Verhältnisse so einrichten, dass niemand mehr fliehen muss"
Link - Mit der Ausbeutung der Dritten Welt, Waffenexporten und der Unterstützung reaktionärer Diktaturen haben die europäischen Gesellschaften großen Anteil daran, dass Menschen sich zu Flucht und Migration entscheiden. Ihnen muss ein Bleiberecht in Deutschland und Europa zustehen, fordert in einem aktuellen Text das Bündnis "Abschiebungen stoppen! Fluchtursachen bekämpfen!" - bis die Verhältnisse so eingerichtet sind, dass niemand mehr fliehen braucht. Das Bündnis mobilisiert zu einer Demo am 26. November in Rostock; mehr

11.11.2016
Kritik an AfD bei Gedenken an Opfer der Novemberpogrome in Schwerin
Link - Deutlich kritisiert die Antifa A19 Schwerin, dass die AfD-Frau Petra Federau am Gedenken an die Opfer der antisemitischen Novemberpogrome am Mittwoch teilgenommen hat. Die Partei, heißt es auf der Website der Gruppe, steht nicht nur für offenen Rassismus. Immer wieder fallen ihre Mitglieder und Sympathisanten auch durch antisemitische Äußerungen und antiisraelische Hetze auf. Der Auftritt Federaus sei deshalb heuchlerisch und beschämend; mehr

08.11.2016
Protest gegen rechten Märtyrerkult am Sonnabend in Waren (Müritz) angekündigt
Link - Die beiden Weltkriege sieht die rechte Szene nicht als mörderischen Wahnsinn und Vernichtungskrieg, sondern als lobenswerten Tod für irgendein Deutschland. In diesem Sinne wollen Neonazis am kommenden Sonnabend, dem 12. November, in Waren (Müritz) ihrer Märtyrer gedenken. Das Bündnis Neubrandenburg Nazifrei ruft zum Protest auf - und will sich am Mahnmal für die Opfer des nahen KZ Retzow-Waren treffen. Mehr Infos auf der Website des Bündnis; mehr

08.11.2016
Gegen Law-and-Order-Minister und Abschiebewahn in Mecklenburg-Vorpommern
Link - In einem Text bei indymedia kritisiert das linke Bündnis "Abschiebungen stoppen" die ausufernde Stimmung gegen Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landesregierung wie auch der Mob auf der Straße und im Internet wollen möglichst viele Menschen abschieben, doch gegenüber Gewalt und Tod in den Herkunftsländern scheinen sie zunehmend gleichgültig. Das Bündnis ruft deshalb zu einer Demonstration am 26. November in Rostock auf; mehr und mehr

06.11.2016
Wie identitär ist die AfD?
Link - Immer wieder fällt die AfD mit ihrer Nähe zu der Gruppe der extrem rechten Identitären auf, auch in Mecklenburg-Vorpommern. Nun sollen einschlägige Landtagsabgeordnete der AfD trotz ihrer zweifelhaften Kontakte über das Parlament Zugriff auf sensible Daten des Verfassungsschutzes zu bekommen, kritisiert das Bündnis Neubrandenburg Nazifrei auf seiner Website; mehr

06.11.2016
Neonazi-Demo in Stralsund
Link - An die 90 Neonazis demonstrierten am vergangenen Freitag unter dem Motto "Gemeinsam für Deutschland" durch Stralsund. Bilder sind bei flickr online; mehr

05.11.2016
"Abschiebungen stoppen!" - Demonstration am 26. November in Rostock
Link - Für den 26. November rufen Antifaschist/innen aus Rostock zu einer Demonstration gegen die rassistische Abschiebepolitik in Deutschland auf. Flüchtlinge und Migrant/innen sollen in Kriegsgebiete und Elend abgeschoben werden, kritisieren sie, während Wirtschaftspolitik und Waffenexporte dort erst Fluchtursachen produzieren. Stattdessen gelte es, für Bewegungsfreiheit und Nationalismus einzutreten, heißt es im Aufruf. Mehr Infos auf einem eigens eingerichteten Blog; mehr

01.11.2016
Aktivistin der Identitären in Rostock geoutet
Link - Sie ist bei den Identitären aktiv, bewegt sich im Umfeld der AfD, studiert Geschichte und besuchte auch schonmal alternative Locations: In Rostock wurde dieser Tage Eike L. geoutet. Mit Plakaten machten Antifaschist/innen die Nachbarschaft auf das politische Treiben der Rechten aufmerksam, berichtet indymedia; mehr

ältere Nachrichten gibts im News-Archiv

::Action::

Wojczech + Keitzer + Sign of the Wicked
Konzert
17.12., JAZ Rostock

Disavow + Prescriptiondeath
Konzert
27.12., Klex Greifswald

alle Termine
alle Presseartikel

::Presse::

09.12.2016 [NK]
20-Jähriger wird provoziert und ausgeraubt / Ein junger Mann aus Ghana wurde in Wismar von vier Männern bestohlen. Die Täter wurden später von der Polizei gefasst - und äußerten sich während der Anzeigenaufnahme fremdenfeindlich.

08.12.2016 [OZ]
Entsetzen über Aussage von AfD-Mann / Holger Arppe attackiert Vater der ermordeten Freiburger Studentin

07.12.2016 [NK]
AfD in der Seenplatte hat neuen Vorstand / Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) in der Mecklenburgischen Seenplatte hat auf einem Kreisparteitag ihren Vorstand neu gewählt.

07.12.2016 [NK]
Demmin verklebt: Von Hansa bis Hetze / Die Schilder in Demmins Innenstadt geben weit mehr als nur Verkehrsregeln wieder. Sie sind das bevorzugte Objekt für politische Meinungsäußerung und gelebte Fankultur - Aufkleber machen es möglich. Wir haben uns die Sticker einmal genauer angesehen.

07.12.2016 [ND]
Kein Doppelbett fürs Männerpaar / Studie belegt Diskiminierungen homo- und transsexueller Menschen in Deutschlands Nordosten

07.12.2016 [SVZ]
Für die Anderen anders / Erstmals untersucht Studie den Diskriminierungsgrad gegenüber Homo- und Transsexuellen in MV

07.12.2016 [NK]
AfD-Fraktionsvize beschimpft Vater von toter Studentin / Nach dem Mordfall in Freiburg hat ein AfD-Abgeordneter aus Mecklenburg-Vorpommern die Todesanzeige für die 19-Jährige kritisiert.

06.12.2016 [OZ]
Abschiebe-Stopp für Afghanen gefordert / MV soll sich nach dem Willen des Flüchtlingsrates nicht an bundesweit geplanten Abschiebungen nach Afghanistan beteiligen.

06.12.2016 [OZ]
Drese: Mehr Toleranz für Schwule / Anfeindungen prägen den Alltag Homo- und Transsexueller in MV.

06.12.2016 [NK]
Flüchtlingsrat will Stopp von Abschiebungen / Auch der Flüchtlingsrat M-V fordert, Abschiebungen nach Afghanistan zu stoppen

06.12.2016 [NK]
Umstrittener AfD-Kandidat bei Geheimdienst-Wahl / Die Parlamentarische Kontrollkommission des Schweriner Landtags bekommt geheime Infos über die Arbeit der Verfassungsschützer. Dafür nominiert die AfD einen Kandidaten, der als Rechtsaußen gilt. Ihn durchzusetzen, wird schwierig.

05.12.2016 [NDR]
Federau verliert letztes AfD-Amt / Die Schweriner AfD-Frau Petra Federau steht vor dem Ende ihre Polit-Karriere in der rechten Partei

alle Presseartikel